Wahl Niedersachsen: FDP holt 10 Prozent und Rösler bleibt Parteichef

Rösler - Brüderle - Wahl - Satire
Rösler - Brüderle - Niedersachsen - FDP - Satire
Nicht nur an Weisheit zugenommen: Rösler

Parteichef Philipp Rösler erreicht das unvorstellbare und erzielt bei der Wahl in Niedersachsen heimatliche 10 Prozent.
HANNOVER|ndw

[dropcap]D[/dropcap]ie FDP jubelt. Deutschland weint. Fraktionschef Rainer Brüderle gratuliert dem Parteivorsitzenden Philipp Rösler zu hervorragender Führung durch die vergangenen Monate eines unerbittlichen Wahlkampfs. Dazu besucht er den noch leicht aufgewühlten Wirtschaftsminister in dessen Sandkasten und tritt vor unkontrollierter Euphorie sogar die gelbe Sandburg kaputt.

Obwohl Rainer Brüderle genau weiß, dass 10 Prozent nicht alles ist, ist er stolz und beglückwünscht sich selbst zum Posten des Spitzenkandidaten per SMS¹ […]

¹An dieser Stelle unterbrechen wir den ursprünglich satirisch konzipierten Beitrag, da sich das absurde Szenario mittlerweile leider mit der Wirklichkeit deckt. Die Redaktion.

fed; Artikelbild: ©  Tim Reckmann, CC BY-SA 3.0 

Sie wählten die FDP?
Dann folgen Sie uns bitte
+ weder bei Twitter
+ noch auf Facebook oder Google+
+ und erst recht nicht im Newsreader

5 Kommentare

  1. Der Brüderle hat was? Dem Philipp seine Sandburg…kaputt gemacht? Herrje, bis dahin war er wenigstens so damit beschäftigt, dass man ihn nicht jeden Tag zur Kenntnis nehmen musste und es gab noch Hoffnung, dass er irgendwann unter seiner Feste begraben wird. Wir haben jetzt gleich ma‘ ’ne Kiste Treibsand geschickt und hoffen ihn (und vor allem uns) trösten zu können.
    Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.