Trump ernennt Darth Vader zum neuen NASA-Chef

, in Welt

Geschätzte Lesezeit: 14 Minuten, 29 Sekunden

Washington (dw) – Präsident Donald Trump will offenbar auch den Chefposten der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde neu besetzen. Mit der Nominierung Darth Vaders hat er am Mittwoch nach Neil Gorsuch bereits die zweite weitreichende Personalentscheidung getroffen. Der konservative Vader soll laut Trump die NASA reformieren und das dortige Gleichgewicht der Macht wiederherstellen. Demokraten haben gegen diese Entscheidung Widerstand angekündigt.

Die Meinungen über Vader, der mit bürgerlichem Namen Anakin Skywalker heißt und in zahlreichen Episoden seines Lebens Erfahrungen bei namhaften Organisationen sammeln konnte, sind gespalten. Während Republikaner die künftige straffe Führung der NASA begrüßen, werfen Demokraten der US-Administration vor, seine dunkle Seite nicht kritisch beleuchtet zu haben. Dem Familienvater wird außerdem Nähe zu Rüstungskonzernen nachgesagt.

Die erste Stellungnahme Vaders wird noch in dieser Woche erwartet. Donald Trump selbst hat die bisherige Arbeit seines Schützlings wiederholt gelobt. Dessen schlechten Ruf führt er auf eine Medienkampagne zurück. „Wäre er wirklich ein so schlechter Mensch, wie es uns die Medien weiß machen wollen, hätte ihn die Queen wohl niemals zum Jedi-Ritter geschlagen“, ließ der US-Präsident der Presse abschließend mitteilen.

fed; Bild [M]:  Gage Skidmore/CC BY-SA 2.0

facebook

Send this to a friend