Studie: Menschen vergeuden drei Viertel ihres Lebens mit Wachsein

Die Weltpresse, in Gesundheit

Basel (dw) – Eine Untersuchung des Schweizer Instituts für Freizeitgestaltung und Effizienz hat gezeigt, dass die meisten Europäer täglich bis zu 18 Stunden mit Wachsein verschwenden. Nur etwa 6-8 Stunden werden demnach sinnvoll in Schlaf investiert. Noch schlimmer: Viele setzen ihren empfindlichen Organismus sogar täglicher Arbeit aus, so die Studie.

Die Situation ist paradox, berichtet die irritierte Leiterin der Untersuchung Simone Färich. Denn trotz ihres selbst verschuldeten Schlafentzugs gaben alle Befragten an, eigentlich viel lieber zu schlafen, als etwa Hausarbeit zu erledigen oder den Tag im Büro zu verbringen.

Kein Wunder, denn die gesundheitsfördernde Wirkung des Schlafs ist schon lange erforscht. Nicht nur in Asien, so Färich, ist es seit Jahrhunderten gegen Müdigkeit und Stress das Mittel der Wahl.

Die Forscher sind durch ihre Studienergebnisse alarmiert und raten dringend dazu, täglich bis zu 24 Stunden zu schlafen, um das Leben möglichst lange genießen zu können.

fed; Bild: © zittto / Depositphotos.com 

facebook

Send this to friend