Frauenprotestaktion gegen Fahrverbot für Frauen wegen Auffahrunfall abgebrochen

, in Menschen

Geschätzte Lesezeit: 20 Minuten, 5 Sekunden

RIAD · Der für Samstag geplante Aktionstag gegen das saudi-arabische Fahrverbot für Frauen musste wegen eines plötzlichen Anstiegs von Verkehrsbehinderungen und Auffahrunfällen vorzeitig abgebrochen werden. Behörden greifen jetzt hart durch und drohen den Steuersünderinnen unter anderem mit Führerscheinentzug.

In Saudi-Arabien ist eine Frau in ihrer Mobilität eingeschränkt und muss im Alltag auf einen männlichen Chauffeur zurückgreifen. Um diesen Umstand anzuprangern, wurde von mutigen Frauen am vergangenen Samstag ein fahrender Protestzug gestartet, der aufgrund plötzlichen Chaos auf den Straßen vorzeitig quittiert werden musste. Vierzehn Protestlerinnen, die sich getraut hatten, sich ans Steuer zu setzen, wurden daraufhin von den Behörden verhaftet. An diesem Tag zählte die dortige Polizei vierzehn Auffahrunfälle.

Saudi-Arabien ist eine der ersten Demokratien, die das Führen von Kraftfahrzeugen für Frauen per Gesetz unter Strafe stellt. Dieses auf die westliche Kultur befremdlich wirkende Fahrverbot ist ein juristisches Relikt aus der Zeit, als es noch keine Autos gab und hat bislang keine Aktualisierung erfahren.
Mit dem Scheitern der optimistischen Frauen am vergangenen Samstag greift ein weiterer Versuch ins Leere, der Ungerechtigkeit ein Ende zu setzen. „Insgesamt war die unfallanfällige Aktion eher ein Rückschritt“, meint der Sprecher der Amnesty International. Denn auch seine Menschenrechtsorganisation, die sich seit Jahren für die Rechte der dort lebenden Frauen einsetzt, verlagert ihre Präferenzen nun auf die Warnung Einreisender vor der unsicheren Lage auf saudi-arabischen Straßen.
Wie die weitere Zukunft der Rechtslage aussieht, ist noch unklar. Den Protestierenden drohen jedenfalls Strafen wie Führerscheinentzug und rückwärts Einparken. Eine zuvor geplante Züchtigung durch Überfahren konnte aufgrund des Drucks der westlichen Medien allerdings noch rechtzeitig abgewendet werden.

Satire - Online - Nachrichten - Magazinfed; Artikelbild: © Screenshot, YouTube 

facebook

Send this to a friend