facebook
Freitag, 20. Januar, 2017

Deutsche Bank streicht Manager Monatsgehalt, um 14-Mrd-Strafe zahlen zu können

Eine selbstlose Aktion von Carsten Hoffmann beherrscht derzeit die Schlagzeilen der Wirtschatsnachrichten. Der langjährige Manager für die Sparte Futures und Swaps bei der Deutschen Bank hat sich am Freitag bereit erklärt, die gesamte von US-Behörden geforderte Strafsumme von 14 Milliarden US-Dollar für seinen Arbeitgeber zu übernehmen. Dafür will der 64-Jährige auf ein komplettes Monatsgehalt verzichten.

Die Weltpresse, in Geld am .

Gewalt gegen Zugbegleiter: Züge bekommen ab 2017 Gefängnisabteil

Nach anhaltender Gewalt gegen Zugbegleiter will die Bahn weiter aufrüsten und sämtliche Züge schon ab dem kommenden Jahr mit Gefängnisabteilen versehen. Das teilte Bahn-Chef Rüdiger Gruber am Freitag mit. Ab sofort werden Mitarbeiter neben Trillerpfeife und Pfefferspray auch Handschellen und kleinkalibrigen Handfeuerwaffen bei sich tragen. Eine 2-tägige Fortbildung zum Waffenumgang ist jetzt Pflicht.

Die Weltpresse, in Verkehr am .

Nach Milliarden-Übernahme: Bayer Leverkusen in Monsanto Leverkusen umbenannt

Monsanto 04 Leverkusen ist ab sofort die neue Bezeichnung des nordrhein-westfälischen Bundesligavereins, der noch bis September 2016 unter dem Namen Bayer 04 Leverkusen geführt wurde. Wie Eigentümer Bayer AG am Donnerstag mitteilte, habe man sich vor allem aus ästhetischen Gründen für die Umbenennung entschieden. Zuvor hatte Bayer für rund 60 Milliarden Euro den Chemieriesen Monsanto gekauft.

Die Weltpresse, in Geld am .

Noch nie gedopt: Serena Williams schwört auf 20 Stunden Muskeltraining pro Tag

Die Tennisspielerin Serena Williams versichert, noch nie in ihrem Leben Steroide oder ähnliche Substanzen genommen zu haben. Damit widerspricht die 34-Jährige aus Michigan Darstellungen russischer Hacker, die WADA-Daten über systematisches Doping des Tennisstars geleakt haben wollen. Ihre Muskelmasse hat sich Williams ausschließlich durch 20-stündiges Bodybuilding pro Tag ehrlich erarbeitet.

Die Weltpresse, in Sport am .

Woody Allen will die österreichischen Wahlen verfilmen

Der Meister des Skurrilen hat wieder zugeschlagen: Wie aus einem Interview mit der Zeitschrift „Cinema“ am Montag hervorgeht, hat der amerikanische Filmemacher Woody Allen Interesse bekundet, die Situation rund um die diesjährigen österreichischen Bundespräsidentenwahlen demnächst zu verfilmen. Die Agentin von Allen steht wie es heißt, mit dem österreichischen Innenministerium bereits in engem Kontakt.

Die Weltpresse, in Medien am .

Angela Merkel entschuldigt sich bei Carolin Kebekus für Verhalten im Böhmermann-Fall

Hat der Streit zwischen den beiden bald ein Ende? Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eingelenkt und sich am Freitagmorgen bei der Entertainerin Carolin Kebekus dafür entschuldigt, Jan Böhmermann gegenüber dem türkischen Präsidenten im Sommer nicht genügend verteidigt zu haben. Kebekus hatte laut Medienberichten das Verhalten der Kanzlerin am Donnerstag stark kritisiert.

Die Weltpresse, in Menschen am .

Nach Wahlniederlage: Enttäuschte Angela Merkel verwüstet Hotelzimmer in Mecklenburg-Vorpommern

Nach den enttäuschenden Wahlergebnissen in Mecklenburg-Vorpommern soll Bundeskanzlerin Angela Merkel die Einrichtung eines Hotelzimmers zerstrümmert und in den hoteleigenen Pool uriniert haben. Das berichten lokale Zeitungen am Montagmorgen. Merkel hielt sich am vergangenen Wochenende in Schwerin auf, um das Wahlergebnis mit ihren CDU-Kollegen zu feiern.

Die Weltpresse, in Menschen am .