Note 7 explodiert, weil Nutzer es abschalten wollte

Das nächste Problem lässt nicht lange auf sich warten: Wie die IT-Branche am Montag meldete, sind bereits hunderte Fälle von explodierenden Note-7-Geräten gemeldet worden, weil Nutzer versucht haben, diese auszuschalten. Zuvor hatte der südkoreanische Konzern zu dieser Maßnahme geraten, um eine mögliche Explosion der anfälligen Note-7-Akkus zu vermeiden.

, in Technik

Geschätzte Lesezeit: 12 Minuten, 26 Sekunden

Seoul, Garden City (dw) – Das nächste Problem ließ nicht lange auf sich warten: Wie die Branche am Montag meldete, ist in den USA ein Samsung Note 7 explodiert, weil der Besitzer versucht haben soll, dieses auszuschalten. Zuvor hatte der südkoreanische Konzern zu dieser Maßnahme geraten, um eine mögliche Explosion der anfälligen Note-7-Akkus zu vermeiden.

“Ich wollte auf keinen Fall, dass mein neues Note explodiert”, begründet James F. seine Entscheidung, dem Samsung-Ratschlag zu folgen. Doch das machte alles noch schlimmer: Das Telefon sei mit einem lauten Knall in mehrere Teile zersprungen, als der Informatik-Student den Ausschaltknopf für mehrere Sekunden gedrückt hielt. Der 27-Jährige, der wie durch ein Wunder nur leicht verletzt wurde, schein laut zunehmenden Foren-Meldungen nicht der einzige zu sein, dem das passiert ist.

Wie es zu der neuen Panne kommen konnte, wissen Samsung-Experten noch nicht. Bislang deuten aber alle Hinweise auf einen Programmierfehler hin, der mit einem Software-Update, das im November kommen soll, behebbar sein könnte. Bis dahin rät Samsung dazu, die Geräte eingeschaltet zu lassen.

fed

facebook

Send this to a friend