Neuartige Ultraschall-App erspart Gang zum Frauenarzt

Hasselt – Darauf haben schwangere Frauen lange gewartet: Die belgische Appschmiede care4U hat am Montag eine mobile Anwendung vorgestellt, die den Gang zum Gynäkologen bald überflüssig machen könnte. Die Applikation “babySonic” sei dank moderner Ultraschallsoftware nicht nur in der Lage, Herztöne und das Geschlecht des Ungeborenen zu bestimmen, sondern auch Bilder des Gebärmutterinneren in beeindruckender Qualität darzustellen.

, in Medien

Geschätzte Lesezeit: 13 Minuten, 27 Sekunden

Dank der einzigartigen Technologie können Schwangere und ihre Partner bald bequem zu Hause, im Urlaub oder in öffentlichen Verkehrsmitteln überprüfen, ob es ihrem ungeborenen Baby gut geht. Glaubt man dem Hersteller, funktioniert die neuartige App mit allen gängigen Smartphone-Größen. Die einzige Voraussetzung, die die werdenden Eltern erfüllen müssen, ist es, das Telefon mit einer der Kanten über den Bauch zu streichen. Zu großer Abstand oder vaginale Anwendung führt nicht zum gewünschten Erfolg, warnt der Hersteller. Die besten Ergebnisse erzielt man zudem, wenn man das Handy vorher mit Gleitmittel oder einem anderen Schmiermittel bedeckt.

Der einzige Wermutstropfen der revolutionären App ist der mit 3.99 € vergleichsweise hohe Preis für eine Smartphone-Anwendung. Außerdem soll es ausschließlich für Android und Apple-Geräte erscheinen.

Eine Version für Tablets sei bereits für den kommenden Sommer geplant. Parallel arbeiten die Belgier an einer Röntgen-Software zur Früherkennung von Krankheiten aller Art. Die App mit dem Arbeitstitel „rayTest“ kommt noch 2017 und setzt eine Smartphone-Kamera mit mindestens 5 Megapixeln voraus.
fed; Artikelbild: © iriana88w / Depositphotos, mikdam / Depositphotos

facebook

Send this to a friend