Meteoriteneinschläge schwächen Rüstungsindustrie – Chuck Norisk kommentiert

, in Chuckommentar Featured Politik

Geschätzte Lesezeit: 27 Minuten, 19 Sekunden

Meteorit - Rüstungsindustrie - Satire
Rüstung - Meteorit - Tscheljabinst - Satire
Noch besser als Angel: Waffe

Laut einer abhängigen Studie hat die globale Finanzkrise nun auch die Rüstungskonzerne erreicht. Die kürzlich in Russland durchgeführten Meteoritentests belasten als Konkurrenz zusätzlich die ohnehin kämpfende Industrie. Lesen Sie dazu einen Kommentar unseres Chefpraktikanten Chuck Godzilla Norris – (ndw)

[dropcap]I[/dropcap]ch selbst brauche keine Waffe, um mich gegen Übergriffe zu schützen. Aber ich bin auch eine Ausnahme. Meine Freunde und Bekannten in den USA haben dagegen mehr Pistolen als Bücher. Ich kann das gut verstehen – Lesen kostet Zeit und Waffen Leben. Was ist wohl wichtiger? Entscheiden Sie selbst.

Die Rüstungsindustrie gehört neben der der Finanzen und Drogen nicht umsonst zu den drei ertragreichsten Segmenten des globalen Handelns. Die Europäer müssen langsam die Wichtigkeit dessen begreifen. Selbstverteidigung ist nämlich direkt nach Demokratie das höchste Gut eines zivilisierten Menschen. Schauen Sie – das Bild zeigt meine Lieblingsnichte beim Angeln. Wäre sie nicht bewaffnet, wäre sie vollautomatisch Gefahren ausgesetzt. Jeder könnte sie von der Seite anquatschen, nach der Uhrzeit oder gar nach ihrem Befinden fragen, ohne dafür entsprechend belangt zu werden. Das möchte sie nicht, und es ist auch ihr gutes Recht. Und dafür brauchen wir die Waffenfabriken.

Was wir aber nicht brauchen, sind Kommunisten, die mit Naturgewalten herum experimentieren und der belasteten Industrie Aufträge abfangen. Jeder gute US-Amerikanische Präsident wäre glücklich darüber, selbst der Meteorit über Tscheljabinsk gewesen zu sein oder zumindest die Explosion seinem eigenen Bruttoinlandsprodukt zugeschrieben zu haben. Was bilden sich diese Russen eigentlich ein? Jetzt behaupten sie, Reste von dem Meteoriten doch noch gefunden zu haben: „Hoppla, es war doch aus dem Himmel. Ganz natürlich!“ Schon klar, Iwan! Ich durchschaue dich.

In einer Welt, in der Iraner ungestraft Affen ins All schicken, Russen widerrechtlich demokratische Wahlen durchführen und Palästinenser ihr Getreide bewässern, brauchen wir Waffen. Unterstützen Sie daher Ihren lokalen Rüstungskonzern, erschießen Sie heute noch Ihre Frau.

Ihr Chuck Norisk

  chk; Artikelbild: © Natürlich Chuck Norris (Ursprünglich: expertinfantry, CC BY 2.0 

Sie können unter Wasser nicht atmen?
Dann folgen Sie uns bitte
+ weder bei Twitter
+ noch auf Facebook oder Google+
+ und erst recht nicht im Newsreader

facebook

Send this to a friend