facebook

Rückgrat gebrochen: Angela Merkel verletzt sich bei Obama-Telefonat

Die Kanzlerin muss sich in den kommenden Wochen schonen. Bei dem Besuch in den Vereinigten Staaten habe sie sich am Freitagmorgen während eines Gesprächs mit US-Präsident Barack Obama „eine komplizierte Rückgratfraktur“ zugezogen. Der Grund für die Verletzung sei laut Regierungssprecher Steffen Seibert „neben der Reise an sich vor allem das Einlenken bei dem sogenannten No-Spy-Abkommen und der generelle Verzicht auf Gespräche über den Abhörskandal“. Ärzte empfehlen Angela Merkel, sich in der nächsten Zeit auszuruhen und möglichst wenig zu tun.

By Die Weltpresse, in Archivmeldung Gesundheit Politik on . Tagged width: , , ,

Washington/Berlin · Die Kanzlerin muss sich in den kommenden Wochen schonen. Während eines Telefonats mit US-Präsident Barack Obama hat sich Angela Merkel eine komplizierte Rückgratfraktur zugezogen. Laut Regierungssprecher Steffen Seibert wollten sich die beiden Regierungsschefs über TTIP, den Abhörskandal und das No-Spy-Abkommen austauschen.

Nach ihrem Beckenbruch im Dezember 2014 nun das nächste Desaster: Das Unglück ereignete sich bereits nach wenigen Minuten des Telefonats. „Als wir uns geeinigt hatten, das mittlerweile veraltete Abhörthema nicht mehr zu besprechen, hörte ich ein lautes Knacken in meinem Rücken und musste mich hinsetzen“, erinnert sich Angela Merkel im Krankenhaus. „Es fühlt sich jetzt an, als wäre mein Rückgrat an mehreren Stellen gebrochen…“
Zeugen berichten ebenfalls von einem „Knackgeräusch“, das während des Gesprächs mit Obama von der Bundeskanzlerin ausging. Das Geräusch, das sich wie „das Zerbrechen von Ästen“ angehört habe, war offenbar bis in die benachbarten Räume zu hören. Für die kommenden Monate ist der Bundeskanzlerin beruflicher Stress nun komplett untersagt.

Auch die Anhörung von Whistleblower Edward Snowden, die laut Bundeskanzleramt endlich im Sommer stattfinden sollte, muss wegen Merkels Rückenverletzung endgültig ausfallen.

fed; Artikel aktualisiert, Bild: Armin Kübelbeck, CC BY-SA 3.0

Send this to friend