Warum der Schlafende auch im Wachzustand manipulierbar bleibt

, in Allgemein

Geschätzte Lesezeit: 19 Minuten, 3 Sekunden

YouTube - Compilation - Wecken

Um Ihnen das Aufstehen so angenehm wie möglich zu gestalten, greifen wir heute auf das Prinzip der Relation zurück: Sie sehen eine sogenannte Wake-Up-Compilation, deren unfreiwillige Protagonisten sich dafür aufopfern, unseren eigenen Aufwach-Prozess mittels direktem Vergleich aufzuwerten.

[dropcap]C[/dropcap]ompilation ist in YouTube-Kreisen ein Begriff, der jedem geläufig ist, der gerne über Andere lacht. Lehrer behaupten sogar, dieses Wort werde häufiger richtig geschrieben, als das unbeliebte dass mit Doppel-S. Aber dass ist ein anderes Thema. Werden Sie zunächst wach.

Sollten Sie aber denken, dieses Video diene an dieser Stelle lediglich Ihrer Unterhaltung, so entschuldigen Sie bitte unsere Täuschung. Ab Minute 2:20 erleben wir unsere russischen Kollegen, die es auf bemerkenswerte Weise verstehen, mit einfachsten Mitteln dem Humor [highlight color="eg. yellow, black"]eine psychologische Note[/hi[/highlight]verleihen : die Aufforderung, „den Fernseher zu ergreifen, den Bären zu retten, den Sprecher zurück zu lassen und in den Schrank zu gehen“, da Gefahr drohe, klingt für den wachen Verstand ausreichend absurd. Der Irritierte agiert aus seiner Sicht aber völlig rational, indem er direkte Anweisungen befolgt. Sein eigenes Hirn hat die Denkphase nämlich noch nicht erreicht und befindet sich somit in einem reinen Arbeitszustand, der darauf programmiert ist, Autoritäten zunächst blind zu vertrauen.

Ist das etwa auch der Grund für den Erfolg konventioneller Nachrichten? Wer weiß. Denken Sie mit. Probieren Sie aus. Und schicken Sie uns Ihre Videos.

[rat[ratings]

  fed; Artikelbild: © P.J.L Laurens, CC BY-SA 3.0  

Sie sind im Schrank?
Dann folgen Sie uns bitte
+ weder bei Twitter
+ noch auf Facebook oder Google+
+ und erst recht nicht im Newsreader

facebook

Send this to a friend