Lebensmittel-Skandal: Lasagne in Pferd entdeckt

, in Featured Menschen

Geschätzte Lesezeit: 17 Minuten, 36 Sekunden

Lasagne - Pferd - Satire
Fleischskandal - Pferdelasagne - Satire
Fühlt sich schuldig: Pferd

Die Bewohner eines kleinen Dorfes in Mittelfranken fanden eine leckere Lasagne in einem Pferdemagen mittlerer Größe. Hinter dem Ganzen vermuten Kritiker einen billigen Werbetrick. Eine genaue Untersuchung wird aber derzeit noch durchgeführt.
FÜRTH (ndw)

[dropcap]U[/dropcap]nglaubliches ereignete sich vor wenigen Tagen auf Deutschlands Wiesen – ein vegetarisches Pferd steht in Verdacht, widerrechtlich eine Lasagne entwendet zu haben. Dabei soll der eigene eigene Magen als Versteck für diesen Diebstahl gedient haben. „Es war alles so real„, erinnert sich hintergangener Filialleiter Karsten Krasser und prognostiziert noch im Schockzustand ein kompliziertes Verfahren.

Zahlreiche Pferdeforscher zeigten sich zudem verblüfft, als sie erfuhren, dass die Lasagne im tiefgekühlten Zustand geborgen wurde. Man geht nun davon aus, dass Pferde über eine Art natürlichen Kühlschrank im Magen verfügen, was sie wiederum zum Klau von tiefkühlpflichtigen Lebensmitteln prädestiniere. Man fürchte sich einfach vor Trittbrettfahrern.

Nachdem auch die EU mit dem Fall betraut wurde, entscheidet man nun darüber, ob man der Gefahr präventiv zu entgegnen gedenkt. Ein internes Schlupfloch offenbart Pläne, verdächtige Pferde an Metzgereien auszuliefern. Damit wolle man das angebissene Image der Lasagne quantitativ aufarbeiten. Martin Schulz hat jedenfalls schon zwei Stück bestellt. Jeweils mit doppelt Käse.

Satire - Online - Nachrichten - Magazinfed; Artikelbild: © AnemoneProjectors, CC BY-SA 2.0

Sie sind sowieso Franzose?
Dann folgen Sie uns bitte
+ weder bei Twitter
+ noch auf Facebook oder Google+
+ und erst recht nicht im Newsreader

facebook

Send this to a friend