SCHULTERBLICK – Klagen, Proteste und das iPhone 5

, in Schulterblick

Geschätzte Lesezeit: 50 Minuten, 31 Sekunden

Wochenrückblick - Satire Nachrichten

Wir erinnern an unseren kommentierten Rückblick auf die wichtigsten Meldungen der vergangenen Ereignisse.

In der 37. Woche verklagen sich alle gegenseitig und tanzen nackt auf dem Gelände der Deutschen Bank

Inland

Google verteidigt sich mit einem Angriff nach vorne und stellt an die Gattin des ehemaligen Bundespräsidenten Bettina Wulff eine Schadensersatzforderung. Suchmaschinen-Nutzer seien unzufrieden, weil Suchergebnisse nach „bettina wulff nackt arsch zeigen“ immer ins Leere führten, so der Google-Deutschland-Sprecher.
Bettina Wulff bedauert den Umstand und verklagt in einer Kurzschlussreaktion den WTC-Pächter Larry Silverstein, weil er seinerzeit nicht in Google investiert habe. Dieser verschafft ihr wiederum einen Platz auf dem Titelblatt von Playboy Germany und schließt somit den Kreis der Uneinigkeit, womit nun alle zufrieden sein sollten.

Die Angst deutscher Behörden vor einer wiederauflammenden Occupy-Bewegung flacht nicht ab. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verprügelte die Polizei 7 Zwölfjährige, die in der nähe einer Parkbank campierten. Josef Ackermann lobte das schnelle Eingreifen der ESK-Einheiten und betonte, dass man dieses Übel bereits im Keime ersticken müsse.

Politik

Obwohl noch kein einziger Rettungsschirm aufgegangen ist, ist der ESM seit Mittwoch plötzlich legal. Der Großteil der Bundestagsabgeordneten nahm dieses Urteil mit großer Erleichterung und partiellem Unverständnis der eigentlichen Klagen entgegen. Das wäre in unserem Technik-Zeitalter albern gewesen, dem Bürger das Versenden von ESMs zu verbieten, so der CDU-Abgeordnete Guido Blindt gegenüber der NichtDieWelt-Redaktion.
Christian Wulff bereut allerdings bereits, dessen Ratifizierung verweigert zu haben und wäre „eigentlich doch wieder ganz gerne“ Bundespräsident.

Ausland

In seinem hohen Alter scheint sich der Immobilien-Gigant und Hobbykläger Larry Silverstein gehörig zu langweilen. In einem Interview mit Horst Kreidemann kündigte er inoffiziell an, gegen jeden, der schon mal die Türme des World Trade Center besichtigt oder nur ein Foto davon gesehen hat, gerichtlich vorzugehen.

In Libyen wird die US-Botschaft gestürmt, welches zu gewaltsamen Auseinandersetzungen und dem Eintreffen weiterer US-Amerikanischer Truppen führt. Kurioser Weise protestieren die Menschen nicht gegen die Ermordung ihres Staatsoberhaupts, die Besatzung ihres Landes und Zwangsdemokratisierung, sondern gegen einen Film, in dem ein Schweineschnitzel vorkommt.

Der Sprecher der globalen Protestbewegung Anonymous Berret Brown wurde nun endlich festgenommen. Der gegen ihn erhobene Vorwurf stellt sogar einen Kim Schmitz in den Schatten. Laut der Nachrichtenagentur Reuters soll er nämlich zu einem FBI-Agenten „deine Mutter“ gesagt haben.

Technik

Teenie-Träume werden wahr – das neue iPhone wird vorgestellt.
Die Änderungen gegenüber dem iPhone 4S sind beträchtlich. Neben dem überarbeiteten Preis des Geräts wurde die Länge des Displays um genau eine Icon-Zeile erhöht. Damit ist es endlich möglich, vier zusätzliche Furz-Apps auf dem Haupt-Screen griffbereit zu haben. Außerdem ist das iPhone 5 ganze 21 Gramm leichter als sein Vorgänger, da die Seele nicht mehr mit drin steckt. Mit Steve Jobs war eben alles anders.
Wer aber immer noch nicht überzeugt ist, sollte die beiden größten Änderungen beachten: Zusätzlich zu den Kopfhörern wird nun auch eine modische Transporthülle geliefert. Ferner setzt Apple bei ihrem neuesten Spross auf eine fortschrittliche SIM-Karten-Technologie. Die revolutionäre Nano-SIM-Karte ist um einiges kleiner und somit noch viel komfortabler zu verlieren. Dass aber gleichzeitig die Gebühren für den Ersatz einer solchen gestiegen sind, ist reiner Zufall.
Darüberhinaus wird es den einen oder anderen Kritiker interessieren, dass der Akku auch noch in der neuen Version des Verkaufsschlagers enthalten ist. Für die übernächste Generation sei ein gänzlicher Verzicht auf den störenden Batteriebetrieb jedoch bereits in Planung. Viel möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten, aber wir experimentieren gerade mit einer Kabelgebundenen Lösung als Energiequelle, so der Apple CEO Timothy D. Cook.

Unkategorisiert

Eine Warnung an Urlauber im Kreis Haren erreichte uns am Freitag, den 14. September. Im Ferienzentrum Schloss-Dankern reist eine Gruppe Wahnsinniger an und behauptet, zu einem Billard-Verein zu gehören. Insbesondere Menschen wie zum Beispiel Frauen seien unser Beuteschema, so der Anführer Christian Eckenfels.
Lassen Sie also ihre Töchter nicht unbeaufsichtigt in den Hütten und gehen Sie nicht auf das Angebot ein, sich einen Bomben-Queue zeigen zu lassen.

Eine beruhigende Meldung zum Schluss: Die Genetik-Komission der EU verbietet ab Januar 2013 das Klonen von Klonen.

[ratings]

fed; Foto: © karenNeoh, CC BY 2.0

facebook

Send this to a friend