Holger Apfel tritt aus ADAC aus

, in Politik

Geschätzte Lesezeit: 15 Minuten, 31 Sekunden

HAMBURG/DRESDEN · Laut ‚NDR Info‘ sei der ehemalige NPD-Vorsitzende Holger Apfel am vergangenen Dienstag überraschend aus dem ‚Allgemeinen Deutschen Automobil-Club‘ (ADAC) ausgetreten. Damit kommt der 42-Jährige offenbar einer möglichen Beitragserhöhung zuvor.

Wie der norddeutsche Radiosender berichtet, sei das ehemalige ADAC-Mitglied Holger Apfel ohne Vorwarnung aus dem Automobilclub ausgetreten. Damit kommt der gebürtige Hildesheimer nicht nur einer potentiellen Beitragserhöhung zuvor, sondern setzt auch seine bislang erfolgreiche Austrittsserie fort. Denn nur wenige Stunden vor der Bekanntgabe trat Apfel aus seiner Lieblingspartei, der NPD, aus.

Freunde des ehemaligen ADAC-Goldmitglieds sind wegen der Häufung der Rücktritte zwar verunsichert, jedoch nicht überrascht: „Er war mit der Mitgliedschaft im ADAC eigentlich nie wirklich zufrieden, weil seine neuen Autos sowieso nie kaputt gingen“, erinnert sich Adolf H., ein Parteikollege und Freund, der seinen kompletten Namen lieber nicht nennen möchte. Auch Apfels Familie zeigt Verständnis. Eine schwere Krankheit, die ursprüngliche Begründung für das Verlassen des Automobil-Clubs, nehme man ihm jedoch auch im nächsten Umfeld nicht ab. Dennoch erwägt nun auch die Ehefrau des ehemaligen 41-Jährigen den Austritt aus dem ADAC.

Die Weltpresse wünscht allen Leserinnen und Lesern frohe Weihnachten und Verständnis für die genderkonforme Anrede!

Satire - Online - Nachrichten - Magazinfed; Artikelbild: Steschke, CC BY 3.0

facebook

Send this to a friend