Ratgeber: selbstbewusst Frauen ansprechen – das richtige Verhalten

Von am 3. Januar, 2013
Flirten - Gespräch beginnen - Frauen - Tipps

Fehlkauf: blauer Lippenstift

Nachdem wir im ersten Teil Optionen einer Gesprächseröffnung diskutiert haben, setzen wir damit fort, unser Verhalten und somit die Wirkung auf andere zu analysieren.

Halten Sie sich nicht zu lange mit der Eröffnung auf, da es sonst schwierig wird, später authentisch das Thema zu wechseln. Finden Sie heraus, was sie mag, hören ihr gut zu und beobachten sie. Gemeinsamkeiten haben einen hohen Stellenwert. Solltet ihr keine aufweisen, versuchen Sie, solche zu generieren, indem Sie beispielsweise auf eines ihrer Themen so reagieren, als könnten Sie auf eigene Erfahrungen verweisen. Alternativ funktionierte auch simples Nachahmen des Sprechstils oder eindeutiger Gestiken. Auch hierbei gilt es, nicht zu übertreiben, damit sie sich nicht veralbert fühlt. Setzen Sie das Gesagte richtig um, wird dieses Spiegeln bei Ihrem Gegenüber unbewusst, jedoch manifestiert, Sympathie erzeugen.

Um etwas über eine Person zu erfahren, erscheint Fragen zunächst als das Mittel der Wahl. Beschränken Sie sich aber nicht darauf, da sich grundsätzlich jede Frage in eine Aussage transferieren lässt. Formulierungen wie “Du siehst aus, als hättest du ein Haustier nötig” oder “Du wirkst, als wolltest du tanzen” erscheinen selbstbewusster als analoge Fragen und eröffnen zudem weitere Gesprächsoptionen, da die Auserwählte Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit fragen wird, warum Sie ausgerechnet dies vermuteten. Trifft Ihre Einschätzung sogar ins Schwarze, suggerieren Sie soziale Kompetenzen, was Ihre Chancen zusätzlich steigern wird.

Richtig, SIE formulieren Aussagen, da SIE der Mann sind und somit “führen” sollen. Sie fragen nicht, ob sie mit Ihnen das Etablessement zu wechseln gedenkt – nein, Sie schlagen es einfach vor. Ist sie Ihnen nicht abgeneigt, wird sie Ihnen folgen. Ich rate Ihnen aber dringlichst davon ab, solche Entscheidungen stupide aufzudrängen. Versuchen Sie – so paradox es auch klingt – nicht krampfhaft, locker zu wirken, da es sich ohnehin erübrigen wird. Haben Sie das Gespräch nämlich authentisch begonnen, können Sie es problemlos fortsetzen, ohne befürchten zu müssen, sich in Widersprüche zu verrennen. Seien Sie aufmerksam, witzig und charmant. Fehlen Ihnen aber diese Eigenschaften, helfen auch Chlorophorm und gutes Panzertape.

Selbstbewusst auftreten

Stehen Sie einer Frau gegenüber, verrät Ihr Auftreten einiges über Sie. Sprechen Sie stets mit lauter und selbstsicherer Stimme, um Ihren Status zu akzentuieren. Viele neigen in vergleichbaren Situationen dazu, ihre Stimme zu senken, damit bloß niemand ihre Niederlage mitbekommt. Das kann nicht funktionieren, da eine Frau immer den Mann bevorzugen wird, der eine gewisse soziale Linie halten kann. Damit ist nicht der goldene Porsche in der Einfahrt gemeint, sondern das Vermögen des Bewerbers, sich in Gesellschaft selbstsicher zu positionieren. Ist dies der Fall, werden Ihre begangenen Fehler nicht aus-, sondern höchstens angelacht. Menschen haben als Rudeltiere eine innere Barriere davor, ein stark auftretendes (Alpha-)Männchen zu verspotten. Sie haben also gar nichts zu verlieren.

Ihre Körpersprache sagt aber auch mehr aus, als Ihnen lieb ist. Schauen Sie nicht extra cool oder unnötig ernst, solange ihr euch über alltägliche Themen unterhaltet. Amüsieren Sie sich während des Flirts, fühlen sich gut, genießen Sie dieses “Spiel”. Nur Russen ist es erlaubt, immer und überall böse zu gucken.
Sitzten Sie neben ihr am Tisch, rücken Sie ihr nicht auf die sprichwörtliche Pelle. Ich weiß, Sie würdest sich am liebsten auf ihren Hintern setzen. Verdrängen Sie aber zunächst diesen Gedanken und lehnen sich entspannt zurück. Sind Sie in einem gesunden Maße von sich überzeugt, wird sie es bald auch sein.

Halte Sie immer ihrem Blick stand. Schauen Sie weg, ordnen Sie sich unter, was Ihrer Männlichkeit widerspricht. Frauen suchen einen Mann, der in entscheidenden Kategorien immer eine kleine Nuance besser ist als sie selbst. Sie sollst sie schließlich beschützen, zum Lachen bringen und Probleme lösen. Die Nerds unter Ihnen können ihre Partyhüte wieder einpacken – es handelt sich nicht um mathematische Probleme.

In Teil 3 lernen Sie, wie man sich unauffällig Socken in den Schritt stopft.
Frauen Ansprechen – Teil 1 – Der erste Eindruck
Das Buch “Lob des Sexismus: Frauen verstehen, verführen und behalten” ist in diesem Zusammenhang eine persönliche Empfehlung

 Satire - Online - Nachrichten - Magazinfed; Artikelbild: © wdroops, CC BY-SA-NC 2.0

Sie schwitzen bereits beim Selbstgespräch?
Dann folgen Sie uns bitte
+ weder bei Twitter
+ noch auf Facebook oder Google+
+ und erst recht nicht im Newsreader

  • Pingback: Wie spreche ich Frauen richtig an - Tipps & Tricks - Die Weltpresse – Deutschlands Nachrichtenquelle

  • Pingback: Ratgeber: erfolgreich Frauen ansprechen - der erste Eindruck - Die Weltpresse – Deutschlands Nachrichtenquelle

  • weizenwastel

    Ich versuche es immer mit einem sog. neg ala PUA: “Du siehst aus als könnte ich einen Drink vertragen”. Offensichtlich muss ich noch an meiner Authentizität arbeiten, da ich noch nie Erfolg hatte.

    • http://nicht-die-welt.de/ federmann

      Ja, das klingt in der Tat etwas holprig. Wie wäre es mit “Deine Augen sind so schön wie zwei Ampeln?” oder dem Klassiker: “Du siehst aus, als wäre auf dich ein Engel drauf gefallen”.
      Hm.. bei dem zweiten bin ich da jetzt etwas unsicher – ist länger her, dass ich ihn verwand.

  • Brudler

    Was ist den das für ein Banner über dem Artikel? Ist das Realsatire oder sind hier Flüchtlinge von Kreuz.net unterwegs?

    • http://nicht-die-welt.de/ NichtDieWelt

      Ist das ein Versuch, einen Backlink zu platzieren oder haben Sie noch nie Werbung gesehen? Schon GEZahlt?

  • El_Blindo

    Danke für diesen klugen Tatsachenbericht, Herr Federmann. So haben Sie also Ihre Frau klar gemacht. Und, hat sie jetzt ein Haustier?

    • http://nicht-die-welt.de/ NichtDieWelt

      Ja.
      Meine schöne Frau, die eine schöne Frau ist, hat ein schönes Haustier.
      Nein, sie steht gerade auch nicht hinter mir und drückt nicht – ich wiederhole – drückt nicht sanft aber bestimmt gegen meinen Hinterkopf.

banner