EZB: Neue Euroscheine sollen aus Solidarität Dollarnoten ähneln

Von am 14. Januar, 2013

In diesem Jahr werden experimentell neue Euroscheine eingeführt, wobei man mit dem sogenannten “Fünfer” beginnen möchte. Um sich bei den Kollegen des  unterstützenden Kontinents schlussendlich zu revanchieren, beschloss man, die europäische Währung optisch anzupassen – BRÜSSEL/BELGIEN

Kaum haben wir es geschafft, uns an die aktuellen Geldscheine zu gewöhnen, steht eine weitere Reform vor der monetären Tür. Der Euro hat aufgrund unzähliger Stabilitätsmechanismen den Siegeszug aufgenommen, um sich als mögliche Leitwährung zu etablieren. Ein Geldsystem, das Milch und Honig subventioniert, versprechen führende PR-Berater geführter Politiker.

Nun soll das übermächtige europäische Geld nicht nur intern durch undurchsichtige Hilfeleistungen, sondern auch nach außen unterstützend agieren. Eine optische Anpassung an die abzulösende Dominante – den US-Dollar – wird vorgenommen, um die Reputation des maroden Papiers aufrecht zu erhalten. “Eine Win-Win-Situation“, behaupten US-Amerikanische Dollarbanker. “OK“, fügen sich europäische.

Der Dollar war über lange Zeit eine Leitwährung, die über Jahrzehnte hinweg mit Gold gedeckt wurde. Obwohl dieser Umstand seit 1971 und der nixonschen Mißkalkulation sozialer Kompetenzen nicht mehr gegeben ist, glauben heute noch viele daran. Der Gegenwert einer Dollarnote ist eigentlich nur der Glaube an einen solchen. Paradox – aber es funktioniert. Zwar nicht für jeden, aber es funktioniert. Jeder amerikanische Student hat die freie Wahl, sich ein weiteres Kreditinstitut auszusuchen, um sorgfältig angehäufte Schulden zu begleichen. Finanzdemokratie ist super. Nicht zuletzt deswegen beschlossen die Europäischen Zentralbanker, sich endlich für das moderne sowie stark inflationäre Geldsystem des Freundes aus Übersee adäquat zu bedanken.

Der neue Euro wird optisch dem Dollar sehr ähnlich sein. Den wesentlichen Unterschied sollen einzig und allein kleine, in der rechten unteren Ecke platzierten Gyrosabbildungen darstellen.

[ratings]

fed; Artikelbild: © 401(K) 2013, CC BY-SA 2.0

Sie bezahlen ausschließlich mit Karte?
Dann folgen Sie uns bitte
+ weder bei Twitter
+ noch auf Facebook oder Google+
+ und erst recht nicht im Newsreader

  • El_Blindo

    Meine Idee, den Euro hinkünftig auf Toilettenpapier zu drucken, die wurde ja leider abgelehnt.

    • http://nicht-die-welt.de/ NichtDieWelt

      Klar – wäre ja auch zu teuer und brächte eine Deflation mit sich. Beziehungsweise IN sich.. ähem..

banner