Erste Martin-Schulz-Kirche in Deutschland gegründet

Berlin (dwp) – Das dürfte seine Umfragewerte noch weiter steigern. Wie Regionalmedien berichten, wurde vergangene Woche die weltweit erste Martin-Schulz-Kirche in Deutschland ausgerufen. Deren Anhänger, die sich selbst Schulzianer nennen, glauben, dass ihr Auserwählter ab kommendem Herbst eine neue bessere Welt einleiten wird. Der Kapellenbau hat bereits an mehreren Standorten begonnen.

, in Religion

Geschätzte Lesezeit: 13 Minuten, 27 Sekunden

Glaubt man den Kirchenmitgliedern, soll die sehnsüchtigst erwartete Wende im Herbst 2017 eintreten, sobald Martin Schulz es schafft, sich gegen seine stärkste Kontrahentin Angela Merkel durchzusetzen. Dass Merkel-Anhänger mit dem Sieg ihrer Anführerin rechnen, irritiert die Schulzianer nach eigener Aussage nicht im geringsten.
Bei ihren großen Erwartungen berufen sich die Gläubigen dabei einzig auf die Aussagen ihres großen Meisters. “Wenn Martin Schulz vor der Wahl etwas verspricht, dann wird er es nach der Wahl definitiv auch halten”, meint etwa Florian K., einer der Initiatoren der neuen Schulzbewegung.

Es gibt jedoch auch kritische Stimmen. So warnen Theologen die Schulzianer davor, sich oft wiederholenden Aussagen von Politikern unreflektiert zu vertrauen und diese lieber an ihren Taten messen.

Doch dafür ist es vermutlich zu spät. Denn auch im Ausland sind bereits erste fanatische Schulz-Anhänger aufgetaucht. So berichteten kürzlich US-Medien von „Verrückten in Fußgängerzonen“, die mit Sammelbüchsen und Schildern mit der Aufschrift “What would Schulz do?” Passanten belästigten.

fed; Bild (M): © DesignPicsInc / Depositphotos, Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0, Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

facebook

Send this to a friend