Datenträger CDs aus der Schweiz – neuer Verdächtiger

, in Politik Wirtschaft

Geschätzte Lesezeit: 27 Minuten, 19 Sekunden

Dj Bobo - Schweiz - Satire

Eine weitere Runde des Datenträger-Debakels ist eingeleutet: Deutschland kauft wieder CDs aus der Schweiz

DÜSSELDORF ndw – Noch ist die Erinnerung an die letzte Transaktion von Datenträgern zwischen Deutschland und der Schweiz nicht aus allen Brieftaschen gewichen, schon kündigt sich die nächste an. Dieses Mal ist es der Nordrhein-Westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD), der sich kooperationsbereit erklärt. „Wir prüfen, wenn wir eine CD angeboten bekommen, ob die Daten werthaltig sind„, verkündet er gegenüber Journalisten in Düsseldorf.
Das optimistische Vorhaben der diesjährigen Datenkäufer ist es, sämtliche Dj Bobo-CDs aus der Schweiz aufzukaufen. Mit der Aktion, die insgesamt über 9 Millionen Euro fordert – so die Süddeutsche – soll Steuerproblemen vorgebeugt werden. Die häufigste Unfallursache auf deutschen Autobahnen sei nämlich das Hören von Dj Bobo-Liedern, so die Polizeidirektion Dortmund. Die betroffenen Fahrzeugführer seien in tanzendem Zustand nicht mehr in der Lage, adäquat zu lenken und weisen somit Steuerprobleme auf.
Die Telefonzentralen der Exekutivorgane seien mit der Anruferflut völlig überfordert. Aus ganz Deutschland meldeten sich angeblich zahlreiche Musikfans über 30, die einräumten, schon mal während der Fahrt Dj Bobo gehört zu haben. Mit dem freiwilligen Geständnis erhoffen sich die leichtsinnigen Steuersünder mildernde Umstände.

Allerdings stößt die präventive Maßnahme nicht ausschließlich auf Zuspruch. Insbesondere aus der Ecke der Piraten hagelt es heftige Kritik in Richtung Norbert Walter-Borjans. Nach Angaben der Zeit zögen die beiden Abgeordneten Dirk Schatz und Nico Kern gegen den Finanzminister sogar vor Gericht, um die Überführung akustischen Materials auf Datenträgern abzuwenden. Genaue Gründe dafür liegen bei Redaktionsschluss zwar nicht vor, doch drängt sich unweigerlich die Vermutung auf, den Piraten sage Dancefloor nicht zu. Die meisten Fraktionsmitglieder sind erst nach der triumphalen Zeit des Peter René Bauman alias Dj Bobo geboren worden, was unsere These der schlichten Aversion hinreichend bestätigt.

Der Versuch, den eigentlichen Schuldigen zu einem Statement zu bewegen, mündete in unkontrollierbaren Tanzeinlagen seinerseits. Mangelhafte Fitness des Redaktionsteams zwang uns, das Interview ergebnislos abzubrechen.
Beide Staaten nahmen das Geschehen übrigens unterschiedlich auf. Während sich die Deutschen über die zusätzliche Sicherheit auf den Straßen freuten, blieben die Schweizer neutral.

[ratings]

fed; Karikatur: © tomicek | Foto: © newsOnTour 

facebook

Send this to a friend