Berlin: Tausende demonstrieren erfolgreich gegen Ruhe auf Straßen

, in Politik

Geschätzte Lesezeit: 21 Minuten, 8 Sekunden

BERLIN · Genug ist genug! Getreu diesem Motto demonstrierten am Wochenende mehrere Tausend Aufgebrachter gegen Ruhe auf den Straßen der Hauptstadt. Die Proteste zeigten sofortige Wirkung. Nun befürchtet die Bundesregierung eine Ausweitung auf andere deutsche Großstädte.

Spätestens seit Beginn des Arabischen Frühlings demonstrieren Menschen in vielen Ländern der Erde. Dabei geht es um Park-Eröffnungen, Austragungen von Sportveranstaltungen oder Regimewechsel. Teilweise sogar mit großem Erfolg. Nun wollen auch unzufriedene Deutsche vom Demonstrationsrecht Gebrauch machen und mobilisieren die Massen. Den Protestierenden geht es dabei vorrangig darum, die lähmende Ruhe auf den Straßen Berlins zu beanstanden. Denn für einen deutschen „Regimechange“ bestehe aktuell weder Anlass noch Wille, so die Organisatoren.

„Warum auch? Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt sämtliche Lager zufrieden“, erklärt Politologe Norbert Knickemeier. „Erst kürzlich bewies die Regierung Verständnis für die gesamte Wählerschaft und sprach sich zunächst gegen die amerikanische Syrien-Strategie und einen Tag darauf für die selbige aus.“

Dank des Berliner Erfolgs – die Ruhe auf den Straßen verschwand wie von Geisterhand – und sozialen Netzwerken verbreitet sich die Anti-Ruhe-Bewegung wie ein Lauffeuer. So kündigten bereits tausende Freiwillige in Hannover, Dortmund, Koblenz und anderen Städten für die Mitte der kommenden Woche Proteste an.
„Natürlich mache ich da mit“, freut sich Marlena G. aus Metternich, einem Koblenzer Stadtteil. „Schließlich habe ich noch Semesterferien und mein Freund ist gerade im Urlaub. Ich hoffe nur, dass ich vom Tränengas der Bullen nicht so viel abbekomme – bin ohnehin nah am Wasser gebaut.“
Sollten die Pro-Lärm-Kundgebungen eines Tages ähnlich erfolgreich verlaufen wie ihre Nahost-Vorbilder, plane die deutsche Protestbewegung weitere Maßnahmen: So wolle man etwa auch gegen Protestbewegungen im Nahen Osten oder gegen Menschen, die keine Schilder hochhalten, lautstark demonstrieren.

Satire - Online - Nachrichten - Magazinfed; Artikelbild: © k_tjaaa, CC BY 2.0 

facebook

Send this to a friend